Art der Veröffentlichung
Datum
30.11.2017

Stuttgarter Kinder - Sport - Karte

Mit innovativen Ideen ist die CDU-Fraktion in die Hausberatungen gestartet. Zahlreiche von ihr gestellte Anträge untermauern die Vision Stuttgart 2030, die sich wiederum in verschiedene Leitgedanken untergliedert. „Stuttgart ist Wohlfühlstadt“ ist eine davon und unter diese ordnet die CDU ihren Haushaltsantrag mit dem Titel „Die Stuttgarter Kinder - Sport - Karte“ ein.

Was steckt dahinter? Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz erklärt: “Leider erleben wir in der Gesellschaft immer mehr, dass Kinder zu wenig Bewegung haben beziehungsweise Sport treiben.“ Dies hat im weiteren Leben oftmals negative Auswirkungen – die Beweglichkeit und Geschicklichkeit der Kinder ist schwach ausgeprägt und oft fehlt es an natürlichen Abwehrkräften, da kaum Zeit im Freien verbracht wird, und nicht zuletzt geht später ungesundes Übergewicht auf eine Prägung in der Kindheit zurück. Solch einer Entwicklung sei entgegenzuwirken. Die Stadt könne hier einen Beitrag leisten, um Familien mit Kindern in Sachen gesundheitsfördernder Bewegung zu unterstützen.

„Wir möchten allen Kindern in Stuttgart ein attraktives Angebot machen“, so Alexander Kotz. „Ziel dabei ist es, die Hemmschwelle zu senken, das vielfältige Sportangebot in einem unserer Sportvereine zu nutzen.“ Zusätzlich zum Programm „kitafit“, das in den Kita-Alltag integriert ist, könnte so erreicht werden, dass Kinder in der Übergangsphase zur Grundschule an Sportvereine herangeführt werden und langfristig dort aktiv bleiben.

Dass eine solche „Motivationskarte“ nicht umsonst zu haben ist, erscheint einleuchtend. Doch eine bloße Absichtserklärung ist nicht Sache der CDU, vielmehr hat sie ihre Absicht mit ganz konkreten Geldbeträgen zur Finanzierung der Sport-Karte hinterlegt. Beantragt hat sie dementsprechend für den Doppelhaushalt zunächst 275.000 Euro und 550.000 Euro für die Jahre 2018 und 2019.

Damit kann die "Stuttgarter - Kinder - Sport - Karte" mit einem Wert von 50 Euro „bestückt“ werden. „Einzulösen ist sie bei einem unseren Sportvereine. Wir stellen uns vor, dass ab dem Jahr 2018 jedes Stuttgarter Kind diese Karte zu seinem vierten Geburtstag erhält. Dieses Kartengeschenk wiederholt sich dann auch zum fünften und unter der Voraussetzung, dass die Maßnahme gut greift, auch zum sechsten Geburtstag.“

Damit setzt die CDU-Fraktion ein klares Zeichen – eine Investition in die Gesundheit der Kinder beziehungsweise der Menschen. Nun gilt es, bei der Haushaltsverabschiedung eine Mehrheit im Gemeinderat zu erhalten, wobei dem nichts entgegensprechen sollte.