Art der Veröffentlichung
Datum
09.08.2012

Unser Baurechtsamt

Ein potenter Partner für alle Beteiligten

In Stuttgart wird so viel gebaut wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die CDU-Fraktion ist über diese Entwicklung erfreut, kann man doch sagen, dass dort, wo sich Baukräne drehen, städtebauliche Dynamik herrscht mit erkennbar positiver Perspektive für die Stadt. Zur mengenmäßigen Zunahme an Bauanträgen kommt hinzu, dass durch immer neue und komplexere Vorschriften, gerade im energetischen Bereich oder beim Brandschutz, die Arbeit des Baurechtsamt immer anspruchsvoller und umfangreicher wird.

Die Mitarbeiter im Baurechtsamt erbringen mit großem Einsatz und mit den vorhandenen Ressourcen maximale Leistung. Erkennbar ist aber auch, dass bei den gegebenen Möglichkeiten der zunehmende Umfang an Anträgen kaum mehr mit dem angemessenen Serviceangebot bewerkstelligt werden kann.

„Wir sind der Überzeugung, dass neben einer ausreichenden Stellenausstattung die Arbeitsabläufe, die Organisationsstruktur, die Vernetzung mit den anderen Ämtern, die Fortbildung der Mitarbeiter und die Möglichkeit der Ausnutzung von Ermessensspielräumen überprüft und den heutigen Anforderungen angepasst werden müssen“, erklärt Fraktionsvorsitzender Alexander Kotz. Dabei sollte auch das Problem der fehlenden Kapazitäten für die Mitwirkung an der Abnahme sicherheitsrelevanter Großveranstaltungen mit dem Amt für öffentliche Ordnung angegangen werden. Und es müsse überprüft werden, ob Entscheidungen des Gemeinderates in der Vergangenheit eventuell zu falschen Entwicklungen geführt haben.

Die CDU-Fraktion möchte, dass das Baurechtsamt mit Hilfe externer Beratung und mit entsprechenden Finanzmitteln und mehr Mitarbeitern fit für die Zukunft gemacht wird. Für eine nachhaltige positive Weiterentwicklung des Amts ist deshalb eine „große Lösung“ anzugehen.